2018

Malkurs Einzelunterricht

Malkurs unterm Apfelbaum im Hof-Atelier

Beschauliche Abendstunden im Schatten eines Apfelbaumes: Die kontemplative Beschäftigung mit der Natur in Form von Malerei beruhigt Geist und Seele! Das Gespräch, die Betrachtung, der Versuch - alles trägt dazu bei, sich einer Maltechnik zu nähern und zu lernen, Lieblingsmotive auf Papier festzuhalten. Ich begleite und male mit, Sehen lernen und die eigene Wahrnehmung kreativ auf Papier zu bringen, diese Lernschritte werden nachvollziehbar und verankern sich im Bewußtsein als wesentliche Grundprinzipien. In der Ruhe und der Entspannung liegt das Geheimnis: "Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit" wußte bereits Karl Valentin zu kommentieren. Sich dafür die Zeit nehmen zu dürfen und keinem kurzfristigen Erfolgsdruck ausgesetzt zu sein - das alles bietet das Hof-Atelier in seinen ganz individuellen Malkursen.

Modellierkurs als Familien-Workshop

Workshop Modellieren

im Hof-Atelier

So gemütlich unter dem Dach des Pavillons lassen sich gute und kreative Ideen umsetzen -  vergnügte Plauderei bei schönstem Wetter bereichern den Familien-Workshop! Die Ergebnisse werden entsprechend vielfältig und sehr individuell, nach dem Trocknen und dem Glasurbrand werden wir sie in wenigen Tagen als fertiges Werk sehen.

Die AWO Lüneburg macht einen Informationsausflug ins Hof-Atelier, 25.07.2018

Am heißen Vormittag des 25.Juli 2018 bei fast schon 37 Grad Celsius besuchte uns eine kulturinteressierte Gruppe der AWO Lüneburg, die sich über die Traueroblate® informieren lassen wollte. In entspannter Garten-atmosphäre hielt ich einen Vortrag über die Entstehung und Entwicklung meiner Grabbeigabe, anschließend gab es kulinarische Köstlichkeiten aus dem Garten: eine frische Gemüsesuppe und Apfelbisquitkuchen, natürlich zur Erfrischung den hauseigenen Johannisbeersaft. Die Gäste waren von allem begeistert, und die Traueroblate® hat sie überzeugt. Wie oft hörte ich den Satz: "Ach, wenn ich das früher gewußt hätte!"

Besuch des Rotary-Clubs Winsen am 22.05.02018

Am 22. Mai 2018 besuchte der Rotary-Club Winsen das Hof-Atelier und im Rahmen eines Vortrages ließen sich ihr Präsident Albert G. Paulisch und alle Gäste über die verschiedenen Schwer-punkte meines Tuns informieren. Besonders interessierte man sich für die neue Marke der Traueroblate® und wie eine innovativen Idee auf dem Markt etabliert wird. Die Besichtigung schloss  einen Rundgang über Hof und Garten und eine kulinarische Verköstigung mit ein. Herrliches Mai-Wetter erlaubte einen sommerlichen Abend im Garten, wo sonst auch die Workshops oder Plein-Air-Malkurse stattfinden. Herzlichen Dank an alles Gäste für diesen schönen Besuch!

2017

Vernissage in der Sparkasse LeerWittmund am 14.12.2017

Am 14.12.2017 fand die Vernissage "Vielfalt verbindet" mit dem Kunstprojekt des Hof-Ateliers Tespe in der Wittmunder Sparkasse statt mit einer schönen Präsentation durch den Vorstandsvorsitzenden der Sparkasse Leer-Wittmund Herrn Feldmann, Herrn Frank Fastenau von der Sparkasse Wittmund, den Bürgermeister Herrn Claußen und den Landrat Herrn Heymann und vor allem der Initiatorin und Kuratorin dieses Kunst-Projekts Katharina Herresthal Ev. Diakonie Wittmund sowie zahlreichen Vertreter verschiedener Flüchtlingskoordinierungseinrichtungen.

Neben den Exponaten wurde auch die filmische Dokumentation von Basil Mansour gezeigt, einem syrischen Filmemacher, der den Entstehungsprozess am 28.10.2017 mit seiner Kamera festgehalten und allen Zuschauern ein feinfühliges Stimmungsbild vermittelt hat.
Diese Ausstellung ist Teil einer umfangreichen Darstellung der Flüchtlings- und Kunstprojekte der Ev. Diakonie in Wittmund zusammen mit „Hand in Hand“ und "Hands of Fame“.

Ich freue mich sehr, dass unser langjähriges Kunstprojekt „Modellieren mit Flüchtlingen“ vom Hof-Atelier Tespe eine so tolle Fortsetzung in Ostfriesland gefunden hat. Die Exponate werden nun verschiedene Orte besuchen und ich bin sehr gespannt, wohin die Reise geht!

Wittmund, 28.10.2017: Vielfalt verbindet, eine Mitmach-Kunstaktion für alle

Herzlichen Dank an Wittmund!

 

Viele Menschen haben an unserer Kunstaktion "Vielfalt verbindet"  teilgenommen und ganz viele Figuren modelliert. Vielen Dank an die Diakonie als Veranstalter, meine Kuratorin Frau Herresthal, und den Leiter Herrn Weigelt! Groß und Klein war hochkonzentriert dabei und der syrische Filmemacher Bassil Mansour aus Jever hat alles mit fachkundigem Auge festgehalten. Auch die Filmgruppe vom Jugendwerk unter der Leitung von Jurij Ils hat aus ihrer Sicht das Projekt begleitet, so dass sie ihren eigenen Film zu dieser Aktion später zeigen können. Sogar Frau Angela Grimm, die Superintendentin des Kirchenkreises Harlinger Land, besuchte uns!  Es war eine großartige Veranstaltung mit viel Trubel und wunderbaren Begegnungen mit tollen Menschen. Danke an "Hands of Fame" und Gerd Thellmann und Herrn Frank Fastenau von der Sparkasse Leer-Wittmund, ganz besonders an Katharina Herresthal, die uns mit unermüdlichem Einsatz nach Wittmund geholt hat,  und die vielen anderen Helfer und Freunde des Hauses. Das fertige Kunstwerk werden wir nach dem Brennen und Glasieren in ein paar Wochen wieder in Wittmund präsentieren.

NDR - Kulturjournal mit Julia Westlake, 24.04.2017

Bericht über das Kunstprojekt "Modellieren mit Flüchtlingen" vom 24.04.2017

im NDR Kulturjounal mit Julia Westlake - der Film ist leider nicht mehr abrufbar.

https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/kulturjournal/Ein-Kunstprojekt-fuer-Fluechtlinge,kulturjournal5276.html

Am 23. März 2017 besuchte uns Julia Westlake im Hof-Atelier mit dem Team vom NDR - Kulturjournal, um über unser Kunstprojekt "Modellieren mit Flüchtlingen" zu berichten. Es wurde ein fröhlicher und interessanter Nachmittag mit guten Gesprächen, tollen neuen Kunstwerken (s. unter der Rubrik "Kunstprojekt mit Flcühtlingen") und letztlich einem wunderbaren Bericht über unser Tun in Tespe. Herzlichen Dank Julia Westlake, herzlichen Dank dem Team vom ndr-Kulturjournal!

Kleine Kunstmeile in Tespe

Kunst findet neue Wege -

kleine Kunstmeile in Tespe

Die lange Zufahrt zum Hof-Atelier wird zur kleinen Kunstmeile, zahlreiche Exponate aus dem Kunstprojekt "Modellieren mit Flüchtlingen" sind am Zaun entlang ausgestellt.  Zugleich können Besucher des Hof-Ateliers eine aktuelle "Ausstellung" besuchen, die sich immer wieder erneuert und verändert. Willkommen im Hof-Atelier!

4. Integrationskonferenz Hannover - "Markt der Möglichkeiten"

Werkstatt Bürgerschaftliches Engagement“


Vierte Integrationskonferenz
am 6. März 2017 im

Convention Center
Hannover, Messegelände

 

Markt der Möglichkeiten - unter über 72 Projekte, Initiativen und gute Beispiele zum bürgerschaftlichen Engagement in der Flüchtlingshilfe war das Hof-Atelier war mit seinem Projekt "Modellieren mit Flüchtlingen" aus der Elbmarsch dabei. Unterstützt von unserer Co-Künstlerin Heidrun Kniggendorf stellten wir eine Vielzahl der Kunstobjekte unserer Camp-Freunde auf dem "Markt der Möglichkeiten" aus. Die Serie der "Fluchtstationen" hat die Betrachter besonders berührt. Die positive Resonanz auf das Kunstprojekt war enorm und wir nahmen gute Gedanken und tolle Eindrücke aus zahlreichen Gesprächen mit interessanten Menschen mit nach Hause. Ein toller Tag, der uns für die weitere Arbeit sehr motiviert hat!

Und dann war da noch das nette Interview mit Eliene do Valle - der Reporterin von

Radio Globale-, Oldenburg O-eins!

Fotos: © Radio Globale

TV Bericht von Radio Globale aus Oldenburg vom 17.03.2017

http://www.oeins.de/mediathek/die-neuesten-videos/#&panel1-1

 

Beitrag über "Modellieren mit Flüchtlingen" ab 20.47 - 22.07

Augenblicke - Ausstellung in Marschacht,  02.01- 28.02.2017 im Marschachter Hof

2016

Fachtag bunt:tut:gut in Winsen am 22.10.2016

Fachtag bunt:tut:gut 

am 22.10.2016  im Winsener  Luhe-Gymnasium 

Das Hof-Atelier zeigt Exponate aus dem Projekt

"Modellieren mit Flüchtlingen" in der Elbmarsch

Das Hof-Atelier stellte Objekte aus, die gemeinsam mit Uwe Stehr und Heidrun Kniggendorf entstanden sind und Stadien der Migrationsbewegung thematisieren. Ebenso waren zahlreiche Arbeiten der Flüchtlinge zu bestaunen. Wir hörten beeindruckende Vorträge, nahmen an den Seminaren teil und kamen mit zahlreichen Besuchern ins Gespräch.
(Foto: Kreiszeitung Wochenblatt)

http://www.kreiszeitung-wochenblatt.de/winsen/panorama/interkultureller-fachtag-bunttutgut-dialog-auf-augenhoehe-d84366.html

Jugendheim "Deichhaus" besucht das Hof-Atelier

 Mein liebstes Kuscheltier

 

Am 12. September 2016 machten die Kinder von "Deichhaus" in Marschacht mal wieder einen Ausflug zum Hof-Atelier nach Tespe, denn diesmal stand als Freizeitgestaltung das Malen mit Filzstiften  auf dem Programm.

Unter dem Motto "Mein liebstes Kuscheltier" stürzten sich alle auf die Stifte und mit  Hingabe wurden alle großen und kleinen mitgebrachten Freunde auf das Papier übertragen. Jedes Bild erzählte von der wunderbaren Freundschaft zwischen Kind und Kuscheltier!

 

Fest der Kulturen in Marschacht am 30.07.2016

Fest der Kulturen in Marschacht

Am 30. Juli 2016 feierten wir das Fest der Kulturen in Marschacht, zu dem die Samtgemeinde der Elb- marsch eingeladen hatte. Ich fand es großartig, wieviele Menschen sich an diesem Tag bewußt für das gute Miteinander in unserer Gemeinde einsetzten - eine interkulturelle Begegnung von Kultur, Religionen, Kunst, Musik, kulinarischen Delikatessen und sehr vielen guten Gesprächen.

 

Die Arbeiten aus dem Projekt "Modellieren mit Flüchtlingen" stießen allgemein auf großes Interesse und einige junge Männer sagten mir, dass die Darstellung ihrer Flucht viele Erinnerungen wachrufe.

Ferien im Hof-Atelier

Fratzen

vertreiben das Böse!

 

Im Juli kamen im Rahmen des Ferienprogramms die Kinder aus dem Marschachter Jugendheim "Deichhaus"  wieder ins Hof-Atelier: Nach alten Vorbildern gestalteten alle Kinder wunderbare und vor allem furchterregende Fratzen, obwohl sich manches Augenzwinkern und Kichern dabei nicht vehindern ließ. Viel Spaß und tolle Arbeiten waren  das  Ergebnis!

2015

Ausstellung im Rathaus von Marschacht

Zum dritten Mal sind ab Dezember 2015 Arbeiten aus dem Kunstprojekt "Modellieren mit Flüchtlingen"

im Rathaus von Marschacht zu sehen.  Als eindringliche Mahnmale stehen hier nur zwei Exponate, die die Problematik der Flüchtlingsboote veranschaulichen.

Gründungspreis 2015  -

nicht gewonnen aber doch genossen!

 

Das Hof-Atelier hat beim dem Wettbewerb im Landkreis Harburg teilgenommen, vielen Dank allen Freunden, die uns die Daumen gedrückt hatten! Der Blick ist wie immer nach vorne gerichtet und weiter geht´s mit den aktuellen und zukünftigen Aufgaben.

Bauernmarkt in Marschacht

 

Das Hof-Atelier stellt zum Bauernmarkt im Rathaus von Marschacht kreative Keramik aus, die Typisches der Region thematisch aufgreift.

 

Möhren, Bohnen, Kartoffeln, Erdbeeren und nicht zuletzt der Storch als ein Vogel der Region, machen als Nachbildung in Ton den Gedanken an eine gute Ernte sichtbar. 

 

Zugleich lädt die Miniausstellung zu den neuen Kursen im Hof-Atelier ab Herbst ein, in denen jeder Teilnehme lernen kann, eigene Ideen in Ton plastisch umzusetzen.

St.Marien-Kirche, Drennhausen

 

Am 6. September 2015 fand in der Drennhäuser St.Marien-Kirche ein Diakoniegottesdienst zum Thema "Zusammen besser leben" statt.

 

Verschiedene soziale Einrichtungen und die vernetzte Zusammenarbeit aus dem Gemeinwesen der Elbmarsch wurden von ihren VertreterInnen vorgestellt.  Das Hof-Atelier zeigte einige Arbeiten aus dem Kunst-Projekt "Modellieren mit Flüchtlingen".

 

Die anschließenden Gespräche waren sehr anregend und einige neue Kontakte wurden geknüpft, eine sehr gute Predikt von Pastorin Ines Bauschke hatte zuvor manchen Denkanstoß vermittelt.

Sommerferien im

Hof-Atelier

 

Im Rahmen des Sommerferienpro-gramms im Juli 2015 verbrachten die Kinder vom „Deichhaus“ wieder einen kreativen Nachmittag im Hof- Atelier.

 Ausstellung im Rathaus von Marschacht

 

Seit dem 26. Juni 2015 sind zum zweiten Mal

Arbeiten aus dem Kunstprojekt

"Modellieren mit Flüchtlingen"

im Rathaus von Marschacht zu sehen.

 

In zwei Vitrinen werden Exponate von Flüchtlingen und Einheimischen der Elbmarsch gezeigt, die in jüngster Zeit entstanden sind.

 

Eindrucksvolle und dramatische Situationen  aus der Erlebniswelt der Menschen aus verschiedenen Ländern sind in Ton gebrannt.

 

Ebenso finden sich aber auch Bilder der Hoffnung, der Sehnsucht und des Vertrauens auf eine lebenswerte Zukunft.

 

Das Kunstprojekt des Hof-Ateliers begann im November 2014 und dokumentiert zufällige menschliche Begegnungen, Gedanken und Erlebnisse im Zusammenhang mit einem dramatischen Zeitgeschehen.

 

Aktuell zeigt das Hof-Atelier:

 

Arbeiten von Flüchtlingen und Einheimischen

aus dem Kunstprojekt

"Modellieren mit Flüchtlingen"

 

Beispiele aus der neuen Serie

der Traueroblaten®

 

Sommerliche Blumengemälde und

Landschaftsbilder in Aquarell

 

Hof-Atelier-Impressionen

Hafencity Hamburg - Kunst

 

Präsentation und Ausstellung

 

 ON OFF Galerie

Art & Interior

 

Hafencity Hamburg

  

 

Oliver Widmann

Osakaallee 2 - 20457 Hamburg

www.art-and-interior.de

Ausstellung im Café Q, Brunstorf - 28.02.-26.05.2015

2014

 Ausstellung im Rathaus der Samtgemeinde in Marschacht

 

Die ersten Exponate aus der Projektarbeit "Modellieren mit Flüchtlingen"

werden im Rathaus der Samtgemeinde der Elbmarsch in Marschacht ausgestellt.

 Sie zeigen  Bilder der Erinnerung, der Hoffnung und der Symbolik, zum Beispiel die typische Kaffeekultur aus Eritrea.

Vielen Dank den Freunden aus fernen Ländern!

15.12.2014 - 1.2.2015

Wechselausstellungen im Hof-Atelier

 

Das Hof-Atelier hat neue

Ausstellungsflächen!

 

In den neuen Außenvitrinen werden keramische Arbeiten ausgestellt. Viele schöne Geschenke und Dekorationsideen lassen sich aktuell hier entdecken und machen Lust auf die eigene Kreativität. 

 

Beispiele der Traueroblate® finden Sie ganzjährig ausgestellt.

 

 

 

Ausstellungen im Hof-Atelier

 

Aktuelle Bilder und saisonale Miniatur-Keramik wechseln durch das Jahr hindurch und bieten dem Besucher immer einen interessanten Einblick in die aktuelle Arbeit.

 

 

2013

Scharnebeck: Ausstellung zu Schuberts "Winterreise"

Anlässlich des Konzerts der "Winterreise" von Franz Schubert wurde ich von Frau Karin Ose Röckseisen eingeladen, meine Bilder für eine Woche in der Domäne in Scharnebeck auszustellen (weitere Bilder unter der Rubrik "Musik&Kunst"). Anschließend wanderten sie weiter ins Rathaus, wo sie vom 9. Dezember bis 10. Januar 2014 zu sehen waren. 

Preisverleihung International Funeral Award 2013

14. International Funeral Award 2013 in Heerlen, Niederlande


Das Hof-Atelier gewinnt den 1. Preis in der Kategorie Deutschland mit der

Traueroblate®

  

 

 

 

Nachfolgend auch einige Fotos mit freundlicher Genehmigung von Suzanne Bohncke, Vlissingen, Niederlande

Ausstellung in der Sparkasse Harburg-Buxtehude, Winsen

Die Ausstellung „Augenblicke“ in der Sparkasse Harburg-Buxtehude, Geschäftsstelle Winsen, vom 30.09. - 25.10.2013  zeigt neben großformatigen Ölbildern zahlreiche Kreidepastellbilder mit Motiven entlang der Elbe.

Ausstellung "AUGENBLICKE" im Informationszentrum Krümmel 27.02. - 09.06.2013

 

 

Workshop "Kunst im Garten"



In jedem Sommer bietet das Hof-Atelier den Workshop "Kunst im Garten" an. Bei gutem Wetter und bester Laune konzentrieren wir uns ein Wochenende lang darauf, ungestört an einem Bild arbeiten und malen zu können.


1 Gilt für Lieferungen in folgendes Land: Deutschland. Lieferzeiten für andere Länder und Informationen zur Berechnung des Liefertermins siehe hier: Liefer- und Zahlungsbedingungen
2 exkl. MwSt.